Mehr Geld verdienen ohne extra Arbeit: 5 Einfache Schritte

3. Dein Geld sollte für dich Arbeiten

Wenn du ein Jahr lang überhaupt nicht gearbeitet und auch keinen Cent ausgegeben hast, dann sollten du trotzdem noch mehr Geld besitzen als zu Beginn des Jahres. Selbst, wenn dein Geld nur auf der Bank liegt, es sollte sich durch Zinsen vermehren. Noch besser ist es, wenn du sinnvoll in Aktien und andere Bereiche investiert.

Ad

Auf lange Sicht wirst du hervorragende und relativ vorhersehbare Renditen erzielen. Die meisten Menschen sehen Geld nur als ein Zahlungsmittel, womit sie sich tolle und meistens auch nur unnötige Dinge kaufen können.

Und je mehr Geld sie verdienen, je mehr werden sie auch ausgeben. Du solltest jedoch jeden einzelnen Euro, den du bereits besitzt, als einen kleinen Arbeiter sehen. Dieser kann, richtig eingesetzt, 24 Stunden am Tag für dich arbeiten. 365 Tage pro Jahr. Was bedeutet, dass irgendwann aus dem einen Euro zwei entstehen usw.

4. Wofür du Geld ausgeben solltest

Meiner Meinung nach gibt es zwei Dinge, für welche du guten Gewissens Geld ausgeben kannst und auch solltest. Einmal sind es die irrationalen Dinge, die finanziell überhaupt keinen Sinn ergeben. Das sind die Dinge, die du liebst und denen du nicht widerstehen kannst.

Deine Freunde mögen sich vielleicht wundern, warum du so viel für diese ausgibst, aber sie fühlen sich gut an für dich und geben dir gewisse Lebensenergie. Vielleicht ist es einmal im Monat ein teures Essen oder einfach eine schicke Uhr. Meine Schwäche ist gutes Essen und Reisen.

Ja ich weiß. Aber diese Dinge machen mich eben auch glücklich. Zweites gibt es auch die Dinge, die viel kosten, aber möglicherweise viel mehr Geld einbringen können.

Wenn du zum Beispiel für ein Abendessen mit einem potenziellen Kunden 300 Euro ausgibst und möglicherweise ein 10.000 Euro Projekt an dich reißen kannst, dann hat sich diese Investition durchaus gelohnt.